ACHEMA-Gründerpreis

 

  

Am 11. Juni 2018 werden im Rahmen der Eröffnung der ACHEMA, der Weltleitmesse für Chemie- und Anlagentechnik, die Gewinner des 2. ACHEMA Gründerpreises bekanntgegeben. Im Anschluss können Sie die 8 Finalisten auf einem gesonderten Messestand während der gesamten ACHEMA persönlich kennenlernen.
 

Mehr zu den Finalisten und dem weiteren Ablauf finden Sie in unserer Pressemeldung.

 

Zur Bewerbung waren unternehmerische Wissenschaftler sowie künftige und bereits aktive Gründer von Start-Ups aufgerufen. Gesucht wurden:

 

  • Ideen, Konzepte und Businesspläne
  • aus den Bereichen Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

 

Die Finalisten erhalten:

  • Mentoring, Kontakte und Beratung.
  • Als Finalist die Chance, sich im Rahmen der ACHEMA 2018 dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren.
  • Als Sieger ein Preisgeld von 10.000 Euro.

 

 

Logo ACHEMA-Gründerpreis 2018 

Organisiert wird der ACHEMA-Gründerpreis von folgenden Partnern:

 
Schon im Vorfeld der ACHEMA 2018 helfen die DECHEMA, die Business Angels FrankfurtRheinMain und der High-Tech Gründerfonds dabei, den Weg für Innovationen in Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie zu ebnen.

Von der Idee über das Konzept bis zum Business Plan unterstützt der ACHEMA-Gründerpreis mit dem, was am dringendsten gebraucht wird - Rat und Hilfe von Industrie- und Finanzexperten, Kontakte zu potentiellen Kunden und Investoren und eine hohe Sichtbarkeit gegenüber der weltweiten Industrie.

Alle weiteren Informationen zum Wettberwerb finden Sie auf der Homepage der DECHEMA. Infos in Kurzform bietet der Flyer zum Preis.

Der ACHEMA Gründerpreis 2015

Am 15.6.2015 wurden im Rahmen der Eröffnungsfeier der  ACHEMA die drei Gesamtsieger bekanntgegeben:

  • In der Sparte Energie hat sich Volterion mit seinem Konzept einer „Redox-Home-Battery" durchgesetzt. Volterion produziert und vertreibt kleinformatige Vanadium-Redox-Flow-Batterien (2 kW - 10 kWh) für die dezentrale Speicherung von erneuerbarer Energie (Solar) in Eigenheimen. 
  • Mit „Duft auf Abruf" konnte sich das Unternehmen 4GENE in der Sparte Industrielle Biotechnologie durchsetzen. Es entwickelt, produziert und vermarktet natürliche, biotechnisch hergestellte, aktivierbare Aroma-Glykoside.
  • Ionera, Sieger in der Sparte Messtechnik/Analytik, hat eine Plattform-Technologie entwickelt, die mit Hilfe von Nanoporen die Analyse vom Einzelmolekül bis zur DNA ermöglicht.


Mehr zu den 3 Gewinnern erfahren Sie auch in unserer Pressemitteilung.

Veranstaltungen zum ACHEMA Gründerpreis 2015: 

  • Am 27. Mai 2015 fand eine spezielle Matching-Veranstaltung in den Räumen der DECHEMA statt, die ersten Teams aus dem Kreis der Wettbewerbsteilnehmer die Möglichkeit bietet, sich vor Investoren zu präsentieren. <download Programm>.
  • Am 15. Juni 2015 fand im Rahmen der ACHEMA die Prämierung der Sieger des ACHEMA-Gründerpreises statt.